Hauptrunde

Wie eng es bei diesem Bewerb zugehen kann, zeigten dann die Spiele im Hauptbewerb. Das erste Spiel wurde 1:0 gewonnen, es hätte aber auch 4:0 ausgehen können. Leider wurden aber hochkarätige Chancen nicht genutzt. Ein Umstand, der sich rächen sollte. Das zweite Spiel wurde wieder gegen die FLOHE ausgetragen und wieder war es ein Spiel auf Augenhöhe, wieder mit einem nicht ganz unglücklichen Sieger. Zum Abschluss mussten die Jungs gegen die Rapid-Schule Hermann-Broch-Gasse bestehen. Der Vierte im abschließenden Masters besiegte uns dann 5:1, wobei hier schon ein Kräfteverschleiß zu merken war.

Am Ende wurde es dann spannend, waren doch drei Teams punktegleich und die Tordifferenz der direkten Spiele gegeneinander entschied zugunsten der FLOHE und der Singrienergasse, die wir im ersten Spiel noch klar dominiert hatten. Als pikantes Detail am Rande, erweist sich dann der Verlauf am nachfolgenden Finaltag, denn die Mannschaft aus der Singrienerstraße verpasste das Masters als Vierter nur hauchdünn, die FLOHE wurde Fünfter…        
… wodurch richtig deutlich wurde, wie knapp wir dran waren, an den besten Teams Wiens!

Im Vergleich zu letztem Jahr, bringt unser heuriges Auftreten einen enormen Imagegewinn. Klar ersichtlich wurde, dass wir richtig gut Fußball spielen können, als technisch sogar eines der stärksten Teams. Man ist zwar denkbar knapp gescheitert (2 Tore), aber es hat den Burschen mächtig Spaß gemacht, deren Auftreten, wie bisher immer, von Sportlichkeit und Fairness gekennzeichnet war. Ein toller Teamgeist und viel Leidenschaft!

BRAVO STEINBAUERGASSE!