GRg 23 Draschestraße - NMSi 12 Steinbauergasse 3 : 10

Erfahrungsgemäß tritt das Team Steinbauergasse in den Folgespielen eines Semesters stärker auf, als im Eröffnungsspiel. Die Bewegungsabläufe, die man auf einem großen Feld nur durch Spiele (oder Feldtraining) einüben kann, gehen dann bereits leichter von der Hand (vom Fuß), Spielzüge gelingen leichter und man steht dann auch mal näher „am Mann“... mit einer Steigerung zum letzten Spiel sollte daher gerechnet werden.

Tatsächlich trat unsere Mannschaft von Beginn weg weit kompakter auf. Zwar war der Kontrahent eine Spur schwächer als der letzte, doch war auch unser Team spritziger und bissiger. Sodann waren es diesmal die Steinbauer, die das Spiel bestimmten. Von der ersten Minute an wurde Druck gemacht, gegen einen Kontrahenten der traditionell zu den guten Teams der Schülerliga zählt! An diesem Tag aber gab es nichts zu holen, weil unser Team auch effizient und kompromisslos vor dem Tor agierte.

Aus den ersten Chancen wurden sodann bald Tore gemacht, teilweise auch derart, wie man das vor dem Spiel vereinbart hatte. Bald stand es 3:0 aus Sicht der NMS und man ließ der Draschestraße keine Hoffnung, das Spiel noch zu drehen. Zwar kam auch dieser Gegner gefährlich vor unser Tor, doch der Siegeswille war diesmal groß und mit Leidenschaft wurden Abschlüsse verhindert und gefährliche Aktionen unterbunden. Die Steinbauer wurden mit Fortdauer des Spiels sogar noch besser und am Ende stand ein überragender 10:3 Sieg gegen ein Team, das uns im letztjährigen Hallencup noch klar geschlagen hatte!

Nach einem der besten diesjährigen Spiele unseres Teams stellt sich noch die Frage wie das Frühjahr gelaufen wäre, wenn die Kontrahenten in umgekehrter Reihenfolge gegen uns angetreten wären. Auch wenn dieser Gedankengang im Konjunktiv erfolgt, er soll nur zeigen, dass mit diesen starken Jahrgängen noch einiges mehr möglich gewesen wäre!

GRATULATION BURSCHEN ZU EINER SEHR STARKEN SAISON (wenn auch ohne Krönung ^__^ )